Thesen zu den Schulproblemen LRS / Legasthenie Rechenschwäche / Dyskalkulie

  1. Alle Kinder kommen neugierig zur Schule und wollen lernen. Tut sich ein Kind schwer, dann gibt es Gründe, die es herauszufinden gilt. Es gibt keine faulen Kinder. Nur von sich enttäuschte, verunsicherte, die sich selbst nichts mehr zutrauen.
  2. Probleme beim Lesen-, Schreiben- und Rechnenlernen haben vielfältige, individuelle Ursachen.
  3. Ein „Auswachsen" der Probleme von ganz alleine ist eher unwahrscheinlich.
  4. Jedes Kind hat seine eigene Geschichte des Scheiterns. Für einen Neuanfang ist es aber nie zu spät.
  5. Lesen, Schreiben und Rechnen sind nach wie vor die zentralen Kulturtechniken. Ein Nachteilsausgleich in der Schule kann eine zeitweilige Hilfe sein. Ohne konsequente Förderung hat ein Attest aber eher negative Auswirkungen.
  6. Eine strukturierte, kompetente Lerntherapie ermöglicht jedem Kind die Schriftsprache und das Rechnen zu erlernen.
  7. Erfolg ist die beste Motivation.